Am 27.09.2018 waren sechs Kampfkünstler der Dju-Su Gruppe der Einladung des

DWSB Präsidenten und Nahkampfausbilder der GSG 9 Hans-Jürgen Goldmann gefolgt und haben an einem Selbstverteidigungslehrgang in Sankt Augustin teilgenommen.

Nach einer Umfangreichen Sicherheitskontrolle aller Teilnehmer durften wir die Kaserne der GSG 9 betreten und den Lehrgang beginnen.

Vor Ort waren acht Kampfkunst-Großmeister aus Europa verschiedener Kempo Stile, teilweise Ausbilder von Spezialeinsatzkräften. Das Dojo war in acht Tatamis aufgeteilt, damit jeder Großmeister eine eigene Kampffläche zur Verfügung hatte um seinen Stil zu zeigen.

Die Teilnehmer wurden in Gruppen eingeteilt, die ihrer Graduierung entsprachen und auf die einzelnen Tatamis verteilt. Jeder Übungseinheit betrug 45 Minuten in denen man die gezeigten Techniken Üben konnte, danach ging man zum nächsten Ausbilder. Es wurde Nahkampftechniken gezeigt, wie man sich auf engstem Raum verteidigen kann, wie z.B. Abwehr von Schlagangriffen, Umklammerungen oder so genanntem Schwitzkasten. Es wurden aber auch Waffenabwehrtechniken gezeigt, wie zum Beispiel Abwehr eines Messers, Stocks oder Pistolenangriffes.

Alle Ausbilder legten Wert auf die Feststellung, dass man im Vorfeld einer Auseinandersetzung die Situation deeskalieren sollte. Wenn aber eine Eskalation unausweichlich ist, sollte man auch keine Hemmungen haben sich zu Verteidigen.

Nach sechs anstrengenden Stunden und einer menge Schweiß war der Lehrgang zu Ende und alle Teilnehmer waren sich einig, dass man von den Profis noch einiges lernen kann.

Dewa Matá
Das Trainerteam

Zu Gast bei der GSG 9

Beitragsnavigation


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.