Am 11 Oktober 2018 startete das Trainingslager der Dju-Su Kampfkunst Gruppe in der Sportschule Hachen.

Das es dieses Jahr nach Hachen und nicht wie alle Jahre vorher nach Wedau ging lag an dem Preis-Leistungsverhältnis, das uns die Sportschule Hachen geboten hat. Das Trainerteam hatte natürlich im Vorfeld die Situation vor Ort überprüft und war zu dem Ergebnis gekommen, das Hachen das bessere gesamt Paket hatte.

Das Trainingslager begann in diesem Jahr schon am Donnerstag, also einen Tag früher als üblich. Dadurch hatten wir mehr Zeit um unsere Kampftechniken noch Intensiver zu trainieren, was von allen Teilnehmern positiv aufgenommen wurde. Die Trainingseinheiten waren wie immer sehr anspruchsvoll und haben den Teilnehmern alles abverlangt, körperlich wie physisch. Besonders der Samstagmorgen hatte es in sich: nach sehr anstrengenden vier Trainingseinheiten á zwei Stunden aus den letzten Tagen stand für Samstagmorgen das berühmt berüchtigte Zirkeltraining auf dem Programm. Nach zwei schweißtreibenden Stunden waren alle Teilnehmer und Trainer froh, als es unter die Dusche ging. In der Nachmittagseinheit ging es dann etwas ruhiger zu, da wurden noch einmal einige Basics trainiert wie Handbefreiungen, Würgegriffabwehr und einige andere Techniken.

Am Sonntag ging es in den Trainingseinheiten dann noch um Abwehrtechniken gegen Schlag- und Trittangriffe.

Die Abende nach den anstrengenden Trainingseinheiten haben wir bei Willi in der hauseigenen Tenne verbracht, was mindestens genau so anstrengend war.

Wir alle hatten wieder sehr viel Spaß und manchmal wussten wir nicht, ob der Muskelkater vom Training oder vom vielen Lachen kam.

Hachen 2019 ist natürlich schon gebucht.

Dewa Matá
Das Trainerteam

Dju-Su Trainingslager 2018 in Hachen

Beitragsnavigation


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.